Instandhaltung: Dichtungspflege

Die Dichtungen sind herstellerseitig mit verschiedensten Lacken versehen, die das vom OEM definierte Autoleben halten. Erprobt wird dies in etlichen Dauerlaufzyklen bevor die Bauteile überhaupt in Serie gehen. Nun haben wir unser Schätzchen in der Regel doch ein wenig länger, bzw. auch die Anzahl der getesteten Dauerläufe längst überholt und selbst der beste Verschleisslack ist irgend-wann auf. Dann wird´s kritisch. Ist der Lack erst mal ab, ist die Dichtung ruckzuck durch-gerubbelt. Also gelegentlich auf Lackablösungen prüfen und in dem Fall sofort primern und nachlackieren (wenn ihr die Möglichkeit habt den Dichtungslack zu bekommen) oder ersetzen. 
 
Ich arbeite bei einem Gummihersteller für die Automobilindustrie und könnte an Pflegemitteln für die Dichtungen auch nichts anbieten. Zum Winter hin massiere ich die Dichtungen dünn mit Vaseline ein. Die Dichtungen bleiben dadurch geschmeidig und frieren nicht an und das war´s.    

 

zurück zu Instandhaltung