Färben und Beledern: Verlängerung Miko beledern

Bestellt habe ich folgende Zuschnittsgrösse in espresso-braun beim Lederversand Berlin.
Verlängerung Miko  60x60cm 1,2mm dick

Werkzeug:
nicht abgebildet: Leiste zur Einkerbung bzw. Ausbildung der Zierfuge.
Der Zigarettenanzünder war nicht komplett auszubauen, also musste es so gehen.
Das Leder ist bewusst schräg gelegt, um genug Material für die Mulde Handbremsgriff zu haben. Wär auch anders gegangen, aber da war das Loch für den Anzünder schon drin.
Zuerst die rechte Seite geklebt, damit in der Horizontalen Zug aufgebaut und im Folgenden die Mulde ausgebildet werden kann.
Hier wird´s noch spannend. Entweder lässt es sich über den Freischnitt der vorderen Klappe verziehen oder ich muss einen Schnitt setzten. Der Schnitt liess sich nicht anders setzen, aber dafür ist er schön kurz.
Zur Miko hin ist leider kein Umbug möglich, da die Verrastung sonst nicht mehr greift.
Die Abdeckklappe habe ich oben, li+re eingekürzt, damit ich das Leder umbugen konnte.
Der Bereich der hinteren Ascher Einfassung war auch eine Herausforderung. Ging auch nicht ohne Schnitt.
Im Bereich der Handbremse war kein Umbug möglich. Hätte sich sonst nicht über die Abdeckung der Handbremse montieren lassen. Die Abdeckung lässt sich bei mir nicht mehr demontieren. Den Aschereinsatz habe ich auf beiden Seiten um etwa 0,8mm gekürzt, den Deckel um jeweils 1,3mm. Zusätzlich musste vom Deckel die hintere Stufe entfernt werden. Ein seitlicher Umbug des Leders deckelseitig war nicht möglich. Hätte zuviel weggeschnitten werden müssen. Die Schnittkanten werden nach dem Farbauftrag kaum noch zu sehen sein.
Die reine Belederung ist fertig, fehlt noch das Finish. Wie bei Mittelkonsole vorn sieht man noch die Schnittkanten und Bearbeitungsspuren.
Nun ist alles anthrazit eingefärbt, geschliffen und gewachst.

 

zurück zu Färben und Beledern