Instandhaltung: Scheibenquietschen

Das Quietschen hat normalerweise immer die Ursache von zuviel Druck auf dem Gummi. Da wir Serienfahrzeuge haben, bei denen alle Bauteile ursprünglich aufeinander abgestimmt wurden, ist die Lösung genauso einfach wie schwierig. Einfach, weil ja eigentlich nur die Soll-Lage aller Bauteile hergestellt werden muss; schwierig, weil wie bekomme ich die Soll-Lage? Das gesamte Dichtungssystem ist ein Balanceakt zwischen Dichtigkeit, Akustik, Türschliesskräften, und Dauerlaufhaltbarkeit. Wird an einer Schraube gedreht zugunsten von Parameter A verändert sich logischerweise etwas an den anderen Parametern. Und das nicht immer positiv. Z.B. gibt jemand der Scheibe etwas mehr Vorspannung auf die Dichtung damit das FZG etwas leiser werden soll, bedeutet das:

  • erhöhte Türschliesskräfte
  • erhöhter Dichtungsverschleiss
  • Scheibenquietschen, vielleicht nicht sofort
  • ggf. Undichtigkeit an anderer Stelle

Scheibeneinstellungen  lassen sich eigentlich nur wirklich sauber machen wenn entsprechende Soll-Abstandsmasse zur Karosserie oder Einstellschablonen vorliegen. Bei unserem Cabrio kommt kommt erschwerend hinzu, dass die Verdeckdichtung auch noch auf die Scheiben eintauchen muss (auch wenn die Scheiben  runterfahren). Steht die Scheibe nicht sauber hast du zusätzlich zu den Türdichtungen noch das Problem mit den Verdeckdichtungen.  Gegen Scheibenquietschen hilft natürlich auch mit Krytox einschmieren. Das  Zeug ist nur sündhaft teuer (also RICHTIG teuer).

 

zurück zu Instandhaltung